Hamburg

Hamburg ist die Perle des Nordens, wie die sympathische Hansestadt gerne genannt wird. Anders, wie die meisten Städte in Deutschland zählt Hamburg zu den sogenannten Stadtstaaten. Das bedeutet, Hamburg ist eine Stadt und ein Land gleichermaßen. Und Hamburg ist groß. Die Hansestadt bekleidet dank der großen Einwohnerzahl den zweiten Platz,  direkt hinter Berlin. Denkt man an die Perle des Nordens, so denkt man umgehend an die Elbe, den Hafen und natürlich das neue Operngebäude, welches häufig in der Presse erscheint. Weniger bekannt ist, dass Hamburg einen Stadtteil besitzt, der nicht innerhalb der Stadtgrenzen zu finden ist. Dieser Stadtteil nennt sich Neuwerk und ist etwa 100 km von der Hansestadt entfernt, direkt in der Nordsee. Zu der Hauptinsel Neuwerk zählen unter anderem die unbewohnten Inseln Nigehörn und Scharhörn und das Hamburger Wattenmeer. Wenn Hamburg an dieser Stelle mit solchen Überraschungen aufwartet, dann darf man natürlich gespannt sein, was die Hansestadt noch für ihre Besucher parat hält. Darum soll es mit dem weltbekannten Hamburger Hafen auch direkt weitergehen. Diesem Hafen haben es dir Hamburger zu verdanken, dass sie so groß rausgekommen sind. Kein Wunder, zählt er doch zu den größten Umschlaghäfen der gesamten Welt! Aber auch die Raumfahrttechnik findet ihre Heimat in Hamburg. Wissenschaftlich und logistisch ist die nordische Hansestadt nämlich voll im Trend und das liegt unter anderem mit an der tollen Infrastruktur zu Wasser, in der Luft und natürlich auf der Autobahn. Zudem zieht es jedes Jahr tausende Menschen in die Metropole. Teils kommen sie um hier zu arbeiten, zum größten Teil aber um die freundliche Hansestadt Hamburg einmal live zu erleben. Und was erleben, das kann man in Hamburg tatsächlich! Von Oper ist Musical, von Streetart bis zur Hafenrundfahrt – hier gibt es nichts, was es nicht gibt.

Stadt Hamburg

Hier lassen sich ein paar Zahlen und Fakten rund um die Metropole Hamburg beschreiben. Dass Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands ist, bezieht man sich auf die Bevölkerungszahl wurde bereits gesagt. Doch Hamburg ist auch mit einer Fläche von 755,22 km² flächenmäßig die zweitgrößte Stadt. Nur Berlin hat hier die Nase wieder ein Stückchen weiter vorne. Da Hamburg aber ein Stadtstaat ist, also eine Stadt und ein Land gleichermaßen, fällt dieses Wettrennen um die ersten Plätze eher mager aus. Hier schafft es Hamburg gerade einmal auf den Platz Nummer 15. Doch das tut der Stadt in der Berühmtheit keinen Abbruch – ganz im Gegenteil!

In den Nachrichten hört man es immer wieder: Sobald Dauerregen eintritt oder die Schneeschmelze beginnt, da wird es nass in Hamburg und das nicht nur von oben. Die Perle des Nordens liegt gerade einmal 6 Meter über Normalnull. Das hat zur Folge, dass die Gewässer, allen voran die Elbe, gerne mal ihr Flussbett verlassen und sich die nähere Umgebung genauer ansehen: Hochwasser. Doch die Hamburger nehmen es mit Humor.

Da Hamburg nicht nur ein eigenes Bundesland darstellt, sondern auch eine Stadt repräsentiert, so ist es nicht verwunderlich, dass Hamburg ganze 7 Bezirke zählt und 104 Stadtteile insgesamt sein Eigen nennen kann. Die Bezirke teilen sich auf in Altona, Eimsbüttel, Nord, Wandsbek, Mitte, Bergedorf und Harburg. Übrigens, wenn man ein Auto mit dem Kennzeichen HH vor sich sieht, so sieht man einen waschechten Hamburger beim Autofahren. Das HH steht für Hansestadt Hamburg.

Ebe

Hamburg Bevölkerung

Hamburg ist die zweitgrößte Stadt Deutschlands und das nicht nur von der Fläche, sondern auch von der Einwohnerzahl. So besaß Hamburg im Dezember 2018 ganze 1.841.179 Hamburger und Hamburgerinnen, die gerne ihre Heimat in der Hansestadt gefunden haben. Doch der Rekord der Einwohnerzahl ist damit noch nicht geknackt. Den konnte Hamburg im Jahr im Jahr 1964 für sich ausmachen und dieser wurde seit jeher auch nicht mehr geknackt. Glaubt man allerdings den Statistikern, so soll Hamburg auf 1,9 Millionen Einwohner anwachsen. Neuere Schätzungen gehen gar von mehr als 2 Millionen Menschen aus. Ob sich die Statistik bewahrheiten wird, wird sich zeigen. Allerdings konnte die freundlich nordische Metropole schon ein paar Pluspunkte im Sinne von Einwohnern sichern. So gab es in den Jahren 2010 und 2011 mehr Geburten, als Sterbefälle. Zugegeben, der Unterschied lag nun bei 65 Menschen im Plusbereich, aber immerhin! Deutlicher werden die Zahlen aber bei den Menschen, die nach Hamburg gezogen, beziehungsweise aus Hamburg weggezogen sind. 12.235 Einwohner konnte Hamburg durch den Zuzug im Jahr 2011 für sich verbuchen. Für die ganze Genauen: Es gab 81.231 Menschen, die der Stadt den Rücken kehrten und ihr Hamburg verließen und ganze 93.466 Menschen haben Hamburg als Heimat für sich entdeckt. Diese Fakten dürften mit dazu beitragen, dass die Bevölkerungsentwicklung im Laufe der kommenden Jahre für die Statistik von 1,9 Millionen auf über 2 Millionen Einwohner hochgebessert wurde. Ein Wunder ist das nicht, denn Hamburg ist bunt, lebendig und wunderschön. Schaut man sich die Geografie an, kann man Hamburg nur liebgewinnen.