Feuerwerke in Hamburg

Die Besten Feuerwerke für jeden Geschmack  in Hamburg und  Norddeutschland

Bestellen Sie das beste Feuerwerk bei: →  Krause Feuerwerke GmbH

Die besten Feuerwerke in Hamburg
Die besten Feuerwerke in Hamburg

 

Feuerwerke über der Alster, Feuerwerke an die Elbe, Hochzeitsfeuerwerke, Jubiläumsfeuerwerke und vieles Mehr von Krause Feuerwerke.

 

 

Feuerwerks Geschichte

Die Begeisterung der Menschen für das Feuerwerk geht schon mal tausende Jahre zurück.

Eine Spur der Entwicklung des Feuerwerks führt nach China, wo die erfinderische Chinesen ein Stoff, der den für eine Verbrennung notwendigen Sauerstoff birgt zusammen mit Schwefel, Eisenspänen und geriebener Holzkohle mischten. Das Gemisch wurde als Chinesisches Feuer bekannt. Dieses sehr brennbare Gemisch ist noch heute Bestandteil chinesischer Feuerwerke.

Der nächste Schritt in der Entwicklung des Feuerwerks ist die Entdeckung des Schießpulvers. Zwischen dem 6. und 9. Jahrhundert wurde von Alchimisten eine dem Schießpulver ähnliche Mischung entdeckt. Diese soll ab dem 10. Jahrhundert in Bomben und Granaten verwendet und zum Antrieb von Pfeilen und anderen Gegenständen genutzt worden sein. Ein erster Rezeptabdruck für Schießpulver ist aus dem Jahr 1044 überliefert. Im Jahr 1103 soll es das erste chinesische friedliche Feuerwerk gegeben haben.

Von China aus verbreitete sich die Kunde vom Schießpulver und seiner Anwendung in Raketen durch Handelsbeziehungen früh nach Arabien. Und auch die Europäer wussten wohl schon bald von der chinesischen Experimentierfreudigkeit.

Es dauerte aber bis ins 14. Jahrhundert, bis die Kunde vom Schießpulver es nach Europa schaffte. Leider wurde die Anwendung des Schießpulvers in einer Rakete als Waffe genutzt.

Nach Deutschland kam das Feuerwerk erst im 16. Jahrhundert und wurde erstmals als kaiserliches Feuerwerk zu Ehren des Kaiser gezündet.

In Nürnberg wurde das Feuerwerk als Fastnachttradition gefeiert. Die Männer, verkleidet als Mohren, Narren und Teufel zogen durch die Straßen. Sie trugen Bündel mit Feuerwerkskörper mit sich, später, Ende des 15. Jahrhunderts kam dann die „Hölle“ hinzu, eine Feuerwerksmaschine – ein Haus, Schloss oder Schiff, besetzt von einem Tier oder Drachen, die als Finale des Umzuges vor dem Rathaus mit viel Feuerwerk gestürmt wurde.

Die Reichsstadt nutzte die pompöse Feuerwerke, um einerseits ihre besondere Ehrenbezeugung gegenüber dem Kaiser auszudrücken aber anderseits auch die technischen Innovationen und den Reichtum der Stadt unter Beweis zu stellen und auch über die Stadtgrenzen hinaus zu tragen.

Immer noch begeistern Rauch und Funken große und kleine Menschen. Heutzutage ist ein Feuerwerk ein Höhepunkt jeder gelungenen Feier, ob Geburtstag, Hochzeit, Dorffest, Volksfest und viel mehr. Der Fantasie der Kunden sind keine Grenzen gesetzt. Wir erfühlen ihre Wünsche und helfen mit unserem Team ihren Liebsten den Abend unvergesslich zu machen.